Skip to content

Category: Language Linguistics Writing In German

Download PDF by Nicole Matzke: Die Gestaltungskraft des Raumes im Trauerspiel „Cardenio und

By Nicole Matzke

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Deutsche Philologie), Sprache: Deutsch, summary: Gegenstand dieser Seminararbeit wird sein mit Hilfe raumtheoretischer Erkenntnisse Michel Foucaults, das frühneuzeitliche Drama (oder Trauerspiel) „Cardenio und Celinde“ von Andreas Gryphius literaturtheoretisch zu untersuchen und so den literarischen Raum Friedhof im textual content an ausgewählter Stelle als Heterotopie zu kennzeichnen.

Show description

Read e-book online Die Zagheit Dietrichs von Bern (German Edition) PDF

By Daniela Rabe

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, be aware: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das Thema der nun folgenden Darlegung soll das in der aventiurehaften Dietrichepik auftretende Motiv der Zagheit Dietrichs von Bern sein. Es stellen sich die Fragen: Wie und warum entstand dieses Motiv? Wozu wurde es eingesetzt? Wie ist es in den Texten dargestellt? Im Verlauf der Ausführungen soll versucht werden zu zeigen, wie die Zagheit in den verschiedenen Texten ausgearbeitet wurde, welche Gründe für das Entstehen dieses Motivs in Frage kommen, und inwieweit ein »verzagter« Dietrich vom üblichen Heldenbild überhaupt abweicht.
Ich möchte mich hierbei auf drei Texte aus der aventiurehaften Dietrichepik beschränken: Den Laurin, das Eckenlied, und den Rosengarten D. Hier zeigt sich die Verzagtheit Dietrichs in verschiedenen Situationen und Ausformungen, so dass diese Texte mir als Beispiele besonders geeignet erscheinen.

Show description

Download e-book for kindle: Die deutsche Winzerterminologie (German Edition) by Elisabeth Eidner

By Elisabeth Eidner

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, word: 2,0, Universität Leipzig (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Historische Fachsprachen, Sprache: Deutsch, summary: Die heilende Wirkung des Weines ist schon seit Jahrhunderten bekannt doch auch
andere Eigenschaften des Rebensaftes sind seit jeher sehr begehrt. Als Getränk der
Götter und zum Teil als Grabbeigabe verwendet, genoss der Wein schon bei frühen
Kulturen hohes Ansehen. Die Jahrtausende alte culture des Weingenusses und -gebrauchs
und die dazugehörigen Arbeiten des Anbaus und der Verarbeitung der Reben
wecken das Interesse für diesen Handwerkszweig.
Für das Winzerhandwerk entstand eine spezifische Fachterminologie, die sich auch
heute noch stetig weiterentwickelt. An jeden technologischen Fortschritt ist auch eine
Anpassung der entsprechenden Termini geknüpft. Als praktisches Beispiel hierfür sei
das Rebmesser genannt, welches zum Beschneiden des Weinstrauchs verwendet wurde.
Seit einiger Zeit wird hierfür allerdings die weitaus praktischere Rebschere benutzt, was
zu Folge hatte, dass dieser Terminus Einzug in die Winzersprache hielt. Besonders
auffällig sind auch die zum Teil sehr starken regionalen Unterschiede im Wortschatz der
Winzer. Die Geschichte des Weinbaus und die damit einhergehende Entwicklung der
Winzerterminologie werden Inhalt der ersten beiden Kapitel der vorliegenden Hausarbeit
sein.
Die beiden darauffolgenden Kapitel sind einem herausragenden linguistischen Projekt
gewidmet, dem Wortatlas der kontinentalgermanischen Winzerterminologie von Wolfgang
Kleiber. Als Nachfolgeprojekt dazu ist auch das Wörterbuch der deutschen Winzersprache
erwähnenswert, welches die gesammelten Materialien lexikographisch aufarbeitet.
Die zweite Teil dieser Hausarbeit umfasst die praktische Textanalyse eines mittelhochdeutschen
Textes zum Thema Wein. Dieser wird auf eventuelle fachsprachliche
Besonderheiten in Struktur, Syntax und Terminologie untersucht.

Show description

Download e-book for kindle: Die Empfindung der Empfindungslosigkeit. Verwirrungen by Eric Jänicke

By Eric Jänicke

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Robert Musil, Sprache: Deutsch, summary: Musils Erstlingswerk „Die Verwirrungen des Zöglings Törleß“ erzählt von den Erfahrungen aus der Internatszeit eines jungen Knaben um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Es wäre jedoch zu kurz gegriffen, wenn guy es bei einer solchen Umschreibung beließe. Vielmehr wird das Wesen der Erfahrung selbst, entlang konkreter Schilderungen dergleichen, beständig in Frage gestellt. Um 1900 battle eine Skepsis an den Erkenntnismöglichkeiten des Menschen und seinen sprachlichen Fixierungen allgegenwärtig. Im Schatten wie im Lichte dieser Unsicherheiten entstand der Roman. Neben dem psychologischen und innenperspektivischen Stil ist der pubertierende Protagonist der ideale Schauplatz einer authentischen und ungefestigten Denkweise, die in ihrer Naivität und unsicheren Reflexion das Sezieren der Erfahrung notwendig durchläuft, dessen Gehalt über pubertäre Wirrnis hinausreicht, und zugleich die konkrete Erschütterung der Zeit abzeichnet. Eine Zeit, die geprägt struggle von überkommenen Moralvorstellungen und kaum mehr haltbaren, traditionellen, patriarchalen Strukturen der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, die aber vor allem bei progressiven Intellektuellen schon im Umbruch begriffen war.
Das Interesse dieser Arbeit ist es, die Verwirrungen von Törleß aufzugreifen und entlang des Widerspiels von Verstand und Gefühl, von Rationalem und Irrationalem darzulegen. Das nach einer Einheit suchende Kontraspiel dieser sich aufdrängenden Dualität, das mir zugleich als eine existenzielle Erfahrung wie auch als tieferliegendes Substrat von Törleß‘ Verwirrungen erscheint, ist die Perspektive und das Vorzeichen der folgenden Ausführungen.
Der Titel ‚Empfindung der Empfindungslosigkeit‘ soll metaphorisch die Qualität dieser Suche beschreiben, die sich bei Törleß aus dem Gefühl einer Leere heraus ergibt. Er ist gezwungen, sich in Abgrenzung zu begreifen. Alles used to be ist, bekommt bei ihm gerade dadurch Gestalt, weil er versucht ist, zu ergründen, was once es nicht ist. Sein gedankliches Bemühen steht in untrennbarer Wechselwirkung zu seiner emotionalen state of affairs. Und guy kann trotz der behutsamen, empathischen Verwendung der auktorialen Erzählperspektive davon ausgehen, dass Törleß sogar noch weit mehr im Dunklen tappt als vermittelt wird.

Show description

Download e-book for kindle: Die narrativen Instanzen in Christina Viraghs "Im April" und by Alma Lanz

By Alma Lanz

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, observe: ausgezeichnet (6), Universität Basel, Veranstaltung: Schweizer Gegenwartsliteratur, eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit sollen die Erzählinstanzen zweier, im Jahre 2006 erschienener, literarischer Werke untersucht werden.

In Christina Viraghs „Im April“ wird die Geschichte desselben Ortes (die Matte) auf vier verschiedenen Zeitebenen (Mitte 15. Jahrhundert, zwanziger- und sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts, Anfang des 21. Jahrhunderts) abgehandelt. Jede Zeitebene präsentiert eine in sich abgeschlossene Geschichte und dennoch sind alle Ebenen miteinander verknüpft. Im Zentrum der Handlung steht das mit „der Matte“ – einem scheinbar magischen Ort – verknüpfte Geheimnis, das bis zum Schluss bewahrt wird. Es werden mehrere dutzend Figuren eingeführt, die teilweise in mehreren Zeitepisoden auftreten.

Die Handlung von Matthias Zschokkes „Maurice mit Huhn“ ist nicht leicht zu beschreiben. Charakteristisch für dieses Werk ist es, dass keine eigentliche Handlung vorhanden ist. Vielmehr wird der Ereignislosigkeit gefrönt, indem Belanglosigkeiten zusammengetragen und aneinander-gereiht werden. Die Belanglosigkeiten drehen sich um Maurice, den Protagonisten, über den es nicht viel zu erzählen gibt.

Trotz der inhaltlichen und sprachlichen Unterschiedlichkeit der beiden Werke, lassen sich auf erzähltheoretischer Ebene Gemeinsamkeiten ausmachen, die in dieser Arbeit behandelt werden sollen.

Beiden Werken gemeinsam sind beispielsweise die starke Anteilnahme des Erzählers an der erzählten Welt, der Leser, der in die Irre geführt wird, unbekannte Erzählinstanzen, die chaotische und verwirrende literarische Gestaltung und die ständig wechselnde Erzähler-perspektive.

In dieser Arbeit sollen die narrativen Instanzen der beiden Werke untersucht und miteinander verglichen werden. Dabei steht der Vergleich von einschlägigen Textstellen im Mittelpunkt.

Als hauptsächlichen theoretischen Ansatz habe ich „Die Erzählung“ von Gérard Genette gewählt, worauf ich mich, wenn immer möglich, beziehen werde.

Show description

Download e-book for iPad: Standardisierung und Destandardisierung der deutschen by Alice Fleischmann

By Alice Fleischmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, notice: 1,7, Universität Mannheim, Veranstaltung: Proseminar, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit beschreibt die Standardiesierung der deutschen Schriftsprache seit dem 15. Jahrhundert bis heute. Hierbei wird besonders auf die Auswirkungen der Erfindung des Buchdrucks eingegangen. Anschließend werden Destandardisierungstendezen der heutigen Zeit beschrieben, wobei besonders die Chatkommunikation und die Nutzung von Anglizismen hervorgehoben werden.

Show description

Read e-book online Weiblichkeitsentwürfe und empfindsame Moral in G.E. Lessings PDF

By Elena Tresnak

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel, seventy two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Titel meiner Magisterarbeit lautet „Weiblichkeitsentwürfe und empfindsame ethical in G. E. Lessings ‚Miß Sara Sampson’ und ‚Emilia Galotti’“. Das von mir intendierte Ziel besteht darin, mittels einer examine der Trauerspiele bestimmte literarische Weiblichkeitskonzepte abzuleiten und mit Hilfe historischer und soziologischer Ergebnisse auf die Problemstellung einzugehen, inwiefern diese Weiblichkeitskonzepte mit der historischen Realität kongruent sind oder nicht.

Etwas profan ausgedrückt könnte guy formulieren: Stehen die von Lessing dargestellten Frauenbilder im Einklang mit dem allgemeinen Geschlechterverständnis des 18. Jahrhunderts oder antizipiert Lessing eine modernere Auffassung bezüglich der Rolle der Frau? Diese Frage stellt sich meines Erachtens zu Recht, denn als Dramatiker der Aufklärung vertrat Lessing jene vernunftorientierten Maximen, die den ‚Menschen’ in den Vordergrund stellten und nicht dessen Geschlecht. Führt guy diesen Gedankengang konsequent weiter, gelangt guy zu den neueren feministischen Theorien und den von ihren Vertretern geforderten Egalitätsbestrebungen, deren wichtigste Prämisse analog zu Lessings humaner Einstellung darin bestand, dass „all people, males in addition to ladies might be considered as human beings.”

Dass Lessing in seinen Dramen nicht die Theorien der modernen ‚Women’s stories’ oder ‚Gender stories’ antizipierte beziehungsweise antizipieren konnte, versteht sich von selbst. Wenn ich im Folgenden den Begriff ‚Emanzipation’ verwende, ist dieser nicht im Sinne gegenwärtig geführter Debatten zu verstehen, sondern muss als eine Anerkennung und Aufwertung der weiblichen Sphäre beziehungsweise einer partiellen Loslösung von dem traditionell vorherrschenden Frauenbild des 18. Jahrhunderts begriffen werden.

Für die Beantwortung der oben angeführten Frage besitzt zum einen der Diskurs über Tugend und ethical und die sich im Zuge der Empfindsamkeit konstituierende Korrelation zwischen Tugendhaftigkeit und weiblicher Unschuld Relevanz. Zum anderen ist die Frage nach der vorherrschenden Familienstruktur des 18. Jahrhunderts und der Funktion, die der Frau innerhalb dieses platforms zufiel, bedeutsam, da sie sich als aussagekräftiger Indikator für das Verhältnis zwischen Vätern und Töchtern beziehungsweise Ehegatten und Ehefrau erweist.

Show description

Analyse des Kriminalromans "L`Affaire Saint - Fiacre" von - download pdf or read online

By Raluca Bibescu

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, notice: 2-, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Zur Geschichte des Kriminalromans, Sprache: Deutsch, summary: Inhalt und Wirkung des Kriminalromans „L`affaire Saint – Fiacre“ von Georges Simenon stehen in dieser examine des Werkes im Mittelpunkt, wobei im Einzelnen die Besonderheiten dieses Romans besprochen werden. Es wird vor allem herausgestellt, wie Maigret hier dargestellt wird; nicht etwa wie der speedy vollkommene Detektiv, der durch genaue Beobachtung, Vernehmung und Detektion seine Fälle löst, sondern eher menschlich, verletzlich und von seiner Erinnerung eingeholt. Ebenfalls ist der Aspekt wichtig, dass Maigret in diesem besonderen Kriminalfall nicht derjenige ist, der das Verbrechen auflöst und den Mörder überführt. Hierfür sind auch seine Jugend von Bedeutung und seine Gefühlslage in Anbetracht seiner „beschmutzten Kindheitserinnerungen“, wie er es selbst sagt. Die Verrätselung und Enträtselung sind ebenfalls von besonderem Interesse: In diesem Roman findet die letztere nicht vollständig statt, sondern lässt dem Leser Freiraum für eigene Überlegungen. Besonders fragt guy sich zum Schluss, ob auch tatsächlich der richtige Verbrecher überführt worden ist.

Show description

Freundschaft in Friedrich Schillers "Don Karlos" (German by Marius Nobach PDF

By Marius Nobach

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,0, Universität zu Köln (Institut für deutsche Sprache und Literatur I), Veranstaltung: Schiller (Hauptseminar), Sprache: Deutsch, summary: Die Philosophen und Schriftsteller bestimmter Epochen haben die Freundschaft als bedeutsamste unter den zwischenmenschlichen Beziehungen hervorgehoben und ihr zum Teil sogar eine über den Bereich des Privaten weit hinaus gehende Funktion zuerkannt.
Unter den unzähligen literarischen Werken, in denen das Thema ‚Freundschaft’ Eingang gefunden hat, ist Friedrich Schillers Drama "Don Karlos. little one von Spanien" (1787) sicherlich eines der berühmtesten und prägnantesten. Die vorliegende Hausarbeit untersucht, wie Freundschaft in diesem Theaterstück dargestellt wird, welche verschiedenen Freundschaftsmodelle behandelt werden und geht der Frage nach, ob in dem Stück ein Freundschaftsideal mit einer möglichen gesellschaftlichen Tragweite vermittelt wird.
Nachdem zunächst der geistige Hintergrund, auf dem die Schriftsteller des 18. Jahrhunderts aufbauen können, dargelegt worden ist, wendet sich der Hauptteil der Hausarbeit der examine von Schillers "Don Karlos" im Hinblick auf das Thema ‚Freundschaft’ zu. Zunächst wird erläutert, wie Schiller in seinem Drama die Prinzipien der am persönlichen Nutzen orientierten Freundschaft, wie sie unter den Mitgliedern des Hofes praktiziert wird, darstellt. Dieser negativ konnotierten shape der Freundschaft stellt Schiller das im 18. Jahrhundert neuentwickelte, eng mit dem Begriff der Tugend verbundene, Freundschaftsmodell gegenüber, das exemplarisch durch das Freundespaar Karlos und Posa vorgeführt wird. Dabei wird auch untersucht, inwieweit guy von einer Instrumentalisierung der Freundschaft durch Posa oder gar von einem Verrat an dem Freund sprechen kann, wie es in der Schillerforschung mitunter der Fall gewesen ist. Besondere Aufmerksamkeit kommt bei diesem Punkt dem Freundschaftsbeweis Posas durch seine Selbstopferung zu. Den Abschluss des Hauptteils bildet die Behandlung der Frage, inwieweit die Freundschaft im Don Karlos auch als Grundlage einer bürgerlich-republikanischen Utopie gesehen werden kann und ob das Drama sich ohne weiteres als Kritik am Despotismus absolutistischer Herrscher lesen lässt. Daraus werden sich dann Rückschlüsse auf Schillers Ansicht über die tatsächliche gesellschaftliche Sprengkraft des Freundschaftsideals des 18. Jahrhunderts ergeben.

Show description

Download PDF by Anonym: "Das Erdbeben in Chili" von Heinrich von Kleist. Ein

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für deutsche Philologie), Veranstaltung: Einführungsseminar "Neue Deutsche Literatur", eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit behandelt die Novelle "Das Erdbeben in Chili" von Heinrich von Kleist und gibt einen Überblick über den Autor und sein Werk.
Dargestellt wird der Inhalt der Erzählung, die Epoche und der Hintergrund, die Sprache und die shape. Es werden ferner Modellanalysen und Interpretationsansätze gegeben.

Show description